Raclette-Ideen: Ausgefallene Rezepte für Pfännchen & Dips

Ein Tisch gefüllt mit allerlei Köstlichkeiten und dazu aromatischer, geschmolzener Käse im kleinen Pfännchen – das gehört für viele von uns zu einem perfekten Raclette-Abend dazu. Wir zeigen euch, welche Zutaten auf keinen Fall fehlen dürfen sowie drei ausgefallene Rezepte für mehr Raffinesse in euren Pfännchen.

Das ursprünglich aus der Schweiz stammende Raclette ist besonders an den Weihnachtsfeiertagen und zum Jahreswechsel für viele von uns zu einer beliebten Tradition geworden. Egal ob in großer oder in kleiner Runde bringt es Spaß, gemeinsam mit seinen Liebsten um einen Tisch zu sitzen und seine Pfännchen nach Lust und Laune mit den verschiedensten Zutaten zu füllen. Wir verraten euch, welche Zutaten in eurem Pfännchen nicht fehlen dürfen. Als Inspiration haben wir für euch drei außergwöhnliche Rezept-Ideen zusammen gestellt. Hier ist für jeden Geschmack etwas dabei, egal ob Fleisch, Fisch oder vegetarisch. 

Auch interessant:

Raclette-Ideen für mehr Spaß im Pfännchen

Ihr habt Lust, neue Kreationen auszuprobieren? Wir zeigen euch drei ganz unterschiedliche Rezeptideen für euren nächsten Racletteabend. 

curry-haehnchen-mit-aprikosen
Pfännchen mit Curry-Hähnchen und Aprikosen
Als Beilage empfehlen wir hierzu Kartoffeln oder Reis und einen Joghurt-Dip.
fisch-mit-knusperhaube
Raclette-Rezept für Fisch mit Knusperhaube
Dieses Rezept lässt sich hervorragend mit einer "Avocado-Gurken-Remoulade mit Koriander und Dill" und einer Scheibe Baguette kombinieren.
birnen-ziegenkaese-pfaennchen
Leckeres Birnen-Ziegenkäse-Pfännchen
Probiert hierzu doch mal unsere "Cranberry-Sauce mit Senf". Mit einem Stück Baguette oder Ciabatta rundet ihr so euer harmonisch Pfännchen ab. 

Noch dazu: 6 würzige Dips und Saucen

Natürlich dürfen beim Raclette auch selbst gemachte Dips und Saucen nicht fehlen. Diese verleihen den Pfannen-Kreationen das besondere Etwas und lassen sich toll in vielen verschiedenen Varianten kombinieren oder einfach mit Brot oder Baguette genießen.

Diese Zutaten dürfen beim Raclette nicht fehlen

Die wichtigste Zutat für ein klassisches Raclette ist selbstverständlich der Käse. Neben dem traditionellen Raclettekäse gibt es noch diverse andere Sorten, die sich hervorragend zum überbacken eignen:

  • Feta
  • Ziegenkäse
  • Mozzarella
  • Gouda
  • Parmesan 
  • Camembert

Auch bei der Fleisch- und Fischauswahl sind keine Grenzen gesetzt. Von geschnetzeltem Huhn oder Schwein bis hin zu Meeresfrüchten wie Muscheln oder Krabben. Alles kann im Pfännchen überbacken oder auf der Grillplatte des Raclettegeräts angebraten werden:

  • Rind
  • Huhn
  • Schwein
  • Hackfleisch
  • Salami
  • Schinken
     
  • Lachs
  • Scampis
  • Garnelen
  • Krabben
  • Sardellen
  • Jacobsmuscheln

Außerdem solltet ihr nicht auf eine großzügige Auswahl an Gemüse verzichten:

  • Kartoffeln
  • Paprika
  • Tomaten
  • Champignons
  • Kürbis
  • Mais
  • Kidneybohnen
  • Zucchini
  • Zwiebeln
  • Brokkoli
  • Rosenkohl
  • Gewürzgürkchen

Probiert auch mal Obst in eurem Pfännchen aus. Die fruchtige Süße passt perfekt zum würzigen Käse:

  • Weintrauben
  • Ananas
  • Birnen

Gut zu wissen:

Die richtigen Mengen pro Person zu kalkulieren ist gar nicht so einfach. Daher haben wir für euch einen kleinen Fahrplan vorbereitet: 

  • 200-250 Gramm Käse
  • 120-150 Gramm Fleisch/Fisch
  • 150 Gramm  Kartoffeln
  • viel Gemüse und etwas Brot
Partner