Saisonkalender Herbst

Für Kochfans ist der Herbst die schönste Jahreszeit. Alle Produkte haben jetzt vollen Geschmack. Welches Obst und Gemüse du jetzt kaufen solltest, zeigt dir unser Saisonkalender für den Herbst. 

Rote Bete

Saison: Oktober bis zum Frost 

Herkunft: Deutschland

Qualität: Je kleiner, desto zarter! Zum Einfrieren vorher kochen. 

Lagerung: Hält sich längere Zeit an einem dunklen, kühlen Ort. Nach dem Kochen muss die Knolle geschält werden, dabei gerne Handschuhe tragen als Schutz vor Verfärbungen – sonst hilft Zitronensaft! 

Fun Fact: Im 16.Jahrhundert benutzten Frauen Rote Bete zum Haarefärben.

Kürbis

Saison: September bis zum Frost. 

Reifetest: Klopfe gegen den Kürbis – klingt er hohl, ist er reif. Kürbis hat wenig Kohlenhydrate, viele Mineralstoffe und Vitamine. 

Lagerung: Am besten offen im Keller. Auch die Kerne lassen sich verwerten: in der Pfanne mit etwas Olivenöl rösten, für Salate oder zum Knabbern.

Fun Fact: Weltweit gibt es 850 Sorten. Streng genommen kein Gemüse, sondern eine Beerenfrucht. 

Pastinaken

Saison: Oktober bis März 

Herkunft: Ganz Europa bis nach Eurasien

Qualität: je kleiner, desto besser! Große Wurzeln werden beim Kochen schnell faserig und holzig. Wichtig ist eine unversehrte Schale ohne starke Runzeln. 

Lagerung: Am besten ungewaschen in einem feuchten Küchentuch im Gemüsefach des Kühlschranks. 

Fun Fact: Früher stellte man sogar Wein und Bier aus der Wurzel her.

Feigen

Saison: Juli bis November 

Herkunft: Spanien, Algerien, Türkei, Griechenland, Italien und Portugal

Qualität: Druckprobe! Reife Früchte sind weich, aber nicht matschig und sehr dunkel. 

Lagerung: Sie halten sich im Kühlschrank nur wenige Tage, daher am besten nach Bedarf einkaufen. 

Bio ist besser, da man sie mit Schale isst. Besonders gut im Chutney, in Senf oder zu Ziegenkäse.

Probier doch unsere Tartelettes mit Walnuss-Karamell-Creme und Feigen oder Roten Chicorée mit Ziegenfrischkäse und Feigen

Maronen

Saison: Ende September bis Dezember 

Herkunft: Italien, Frankreich, England, Irland, Ungarn

Qualität: Sie müssen fest und schwer sein und eine glänzende Schale haben. 

Lagerung: Bei Zimmertemperatur halten sie etwa eine Woche, im Kühlschrank (in einer durchlöcherten Plastiktüte) bis zu einem Monat. 

Fun Fact: Auf Korsika gibt es ein Bier namens „Pietra“, das aus Edelkastanien gebraut ist.

DER FEINSCHMECKER zeigt dir ein köstliches Rezept für eine Maronensuppe mit Pfifferlingen und Birne

Feldsalat

Saison: Oktober bis März/April 

Herkunft: Deutschland. Qualität: Erkennbar an der leuchtend grünen Farbe

Lagerung: Am besten gleich verwenden, sonst leicht feucht und locker in einen Gefrierbeutel geben. So bleibt er im Kühlschrank etwa drei Tage frisch. Bio ist besser, da oft Pestizide eingesetzt werden. 

Fun Fact: Schweizer nennen ihn Nüsslisalat, weil er perfekt mit Nüssen harmoniert.