7 Fragen an 3 Foodbloggerinnen

Die Foodbloggerinnen Mia Schneider, Christine Garcia und Stefanie Hiekmann kochen für ihr Leben gern und sind damit erfolgreich. Wir haben die drei Foodbloggerinnen zum Interview getroffen.  

Mia Schneider, 29, findet, das gutes Essen frisch, saisonal und unkompliziert sein soll.

FOODIE: Was hast du immer im Kühlschrank?

Mia Schneider: Gut schäumende Hafermilch für meinen Kaffee. Denn ohne Kaffee geht nix!

FOODIE: Was ist deine Lieblingszutat? Und was dein liebstes Küchentool?

Mia Schneider: Ich liebe Pasta. Und seitdem ich einen Zwiebelhacker besitze, sind tränende Augen beim Kochen endlich Geschichte.

FOODIE: Was ist dein Bestseller am Herd?

Mia Schneider: Dampfende Pasta mit einer Ladung Rote-Linsen-Bolognese. Meine Geheimwaffe, wenn ich nicht weiß, was meine Gäste gern essen.

FOODIE: Dein No-Waste-Tipp für die Küche?

Mia Schneider: Obst- und Gemüsereste in Stücken einfrieren. So muss man beim nächsten Kochen nicht schnippeln.

FOODIE: Was zauberst du, wenn es mal schnell gehen muss?

Mia Schneider: Ofengemüse: Gemüse grob würfeln, mit Olivenöl, Knobi und Feta im Ofen garen. Dazu gibt‘s Kräuterquark.

FOODIE: Das bisher beste Essen deines Lebens?

Mia Schneider: Picknick im Alten Land während der Apfelblüte – mit Mamas Nudelsalat und Würstchen. Auch nach 15 Jahren denke ich noch daran!

FOODIE: Wen würdest du gern einmal bekochen?

Mia Schneider: Autor John Strelecky, um mich mit einer großen Portion extrakäsigem Nudelauflauf für seine erhellenden Bücher zu bedanken.

Hier geht es zum Blog von Mia: www.kochkarussell.com

Christine Garcia, 46, betreibt in Stuttgart ihren Blog, dreht Rezeptvideos und liebt kulinarische Reisen.

tricky-tine
Christine Garcia - Tricky Tine

FOODIE: Was hast du immer im Kühlschrank?

Christine Garcia: Biobutter, gereiften Bergkäse und Prisecco – mit Brot das perfekte Vesper.

FOODIE: Was ist deine Lieblingszutat? Und was dein liebstes Küchentool?

Christine Garcia: Ich liebe Butter und gutes Olivenöl, naturbelassene Salze, tolle Gewürze, frische Kräuter und Zitronenabrieb. Verzichten möchte ich nicht auf meine scharfen Messer und meine Microplane-Reibe.

FOODIE: Was ist dein Bestseller am Herd?

Christine Garcia: Geschmorte Ochsenbäckle sind mein Klassiker – gelingsicher, einfach, butterzart und mit der krassesten Sauce aller Zeiten.

FOODIE: Dein No-Waste-Tipp für die Küche?

Christine Garcia: Käsereste lege ich in Öl ein und aromatisiere mit Kräutern, Knoblauch und Zitronenschale. Aus altem Brot bereite ich French Toast zu.

FOODIE: Was zauberst du, wenn es mal schnell gehen muss?

Christine Garcia: Meine legendäre Pasta alla Salsiccia mit Burrata. Oder veganes Blumenkohl-Curry mit Kokosmilch.

FOODIE: Das bisher beste Essen deines Lebens?

Christine Garcia: Ein kulinarischer Abend bei der „Food Zurich“ in einer coolen Open-Air-Location mit einem Menü, das auf Feuerringen zubereitet wurde.

FOODIE: Wen würdest du gern einmal bekochen?

Christine Garcia: Meine Tante Bischof, bei der ich als Kind ganz oft zum Mittagessen war: Zwetschgenknödel mit Butterbröseln und brauner Butter.

Hier kommst du zum Blog von Christine: www.trickytine.com

Stefanie Hiekmann, 32, ist Food-Journalistin, Kochbuch-Autorin und betreibt den Blog schmecktwohl.de

stefanie-hiekmann
Stefanie Hiekmann - schmecktwohl.de

FOODIE: Was hast du immer im Kühlschrank?

Stefanie Hiekmann: Parmesan – der passt nicht nur zu Pasta, sondern auch zu fast jedem Gemüse.

FOODIE: Was ist deine Lieblingszutat? Und was dein liebstes Küchentool?

Stefanie Hiekmann: Da gibt es so viele! Aber ohne Knoblauch wäre es doch ziemlich langweilig. Und eine super Reibe ist definitiv wichtig!

FOODIE: Was ist dein Bestseller am Herd?

Stefanie Hiekmann: Rote-Bete-Salat aus gebackenen Knollen, roten Zwiebeln, Olivenöl, Ras-el-Hanout und frischen Kräutern – gern auch mit Trauben.

FOODIE: Dein No-Waste-Tipp für die Küche?

Stefanie Hiekmann: Aus Bioschalen und Knochen von Hähnchen oder Fleisch kräftige Fonds ansetzen – die braucht man immer!

FOODIE: Was zauberst du, wenn es mal schnell gehen muss?

Stefanie Hiekmann: Geröstete Paprika aus dem Ofen mit geräuchertem Olivenöl, Salz, 1 Spritzer Zitrone und cremigem Hirtenkäse.

FOODIE: Das bisher beste Essen deines Lebens?

Stefanie Hiekmann: Spaghetti mit cremig eingekochter Tomatensauce – so einfach, so gut.

FOODIE: Wen würdest du gern einmal bekochen?

Stefanie Hiekmann: Ich koche für alle meine Gäste gern – und richtig gern auch gemeinsam, so entstehen immer wieder neue Kreationen!

Hier findest du den Blog von Stefanie: www.schmecktwohl.de

Partner