Fisch mit Knusperhaube

Zutaten

Für 4 Personen
600 g
Lachsforellenfilets (ohne Haut)
75 g
Semmelbrösel/ Paniermehl
50 g
Parmesan
4 EL
Olivenöl
6
getrocknete Tomaten (in Öl)
2
Sardellenfilets (in Öl)
2
Knoblauchzehen
1
Ei (M)
1⁄2
Bund glatte Petersilie
1⁄2
Biozitrone
Salz & Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung

Vorbereitungszeit: 25 Minuten
Schwierigkeitsgrad: leicht
Rezept für 4 Personen
1 Die Petersilie abbrausen und trocken schütteln, die Blättchen fein hacken. Die Zitrone heiß waschen und abtrocknen, die Schale fein abreiben und den Saft auspressen. Den Parmesan auf der Küchenreibe fein reiben.
2 Die Tomaten und die Sardellenfilets abtropfen lassen und fein hacken. Den Knoblauch schälen und durch die Presse dazudrücken. Petersilie, Zitronenschale und Parmesan sowie die Semmelbrösel, das Ei und das Öl dazugeben. Salzen, pfeffern. Alles vermischen.
3 Die Fischfilets mit den Fingern abtasten und eventuell vorhandene Gräten mit einer Küchenpinzette herausziehen. Die Filets etwas kleiner als die Pfännchen zu schneiden, mit dem Zitronensaft beträufeln, salzen und pfeffern. Die Bröselmischung gleichmäßig auf den Filetstücken verteilen.
4 Die Filetstücke in die Pfännchen setzen und im heißen Gerät etwa 6 Minuten erhitzen, bis die Bröselhaube schön gebräunt ist. Dazu schmecken Feldsalat und Baguette.
Partner