Auberginen-Curry mit Huhn und Minz-Joghurt

Zutaten

Für 4 Personen

Zusätzlich zu den Zutaten im Grundrezept

500 g
Vollmilchjoghurt
1
Knoblauchzehe
1 Prise
Cayennepfeffer
1 Prise
Zimt
1 Prise
Kreuzkümmel
1 Prise
Koriandersaat
1 Prise
Meersalz
500 g
Hühnchenbrustfilet
2 EL
Pflanzenöl
1/2
Salatgurke
1 Bund
Minze
4
Spieße aus Bambus, Holz oder Metall

Zubereitung

Kochzeit: 50 Minuten
Schwierigkeitsgrad: leicht
Rezept für 4 Personen
1 Für das marinierte Huhn etwa 100 g Joghurt in eine Schale geben. Knoblauch fein hacken und mit Cayennepfeffer, Zimt, Kreuzkümmel, Koriander und Salz hinzufügen.
2 Huhn abspülen, trocken tupfen, von Sehnen und Häutchen befreien, in walnussgroße Stücke schneiden. Diese mit der Hälfte des Würz-Joghurts und Pflanzenöl vermengen und 12 Stunden kalt stellen.
3 Das Auberginen-Curry wie im Grundrezept zubereiten.
4 Für das Raita (Minz-Joghurt) restliche Joghurt-Gewürzmischung mit dem verbliebenen Joghurt verrühren. Gurke waschen und in die Joghurtmischung reiben. Minze waschen, trocknen, ein paar Zweige zur Deko beiseitestellen. Restliche Minze hacken, mit dem Joghurt vermengen und kalt stellen.
5 Das Hühnerfleisch auf die 4 Spieße stecken und in der vorgeheizten (Grill-)Pfanne in Öl bei mittlerer Stufe von allen Seiten in 4–5 Minuten braten. Mit Raita servieren.

Basis Auberginen-Curry

Hier findest du das Grundrezept zum Auberginen-Curry