Walnussblumen mit Marzipan

Zutaten

Für ca. 40 Stück

Teig

100 g
kalte vegane Pflanzenmargarine
160 g
Mehl
60 g
Walnusskerne
50 g
Puderzucker
1 TL
Apfelmark (Glas)

Füllung und Deko

200 g
Marzipanrohmasse
160 g
Himbeerkonfitüre (ersatzweise andere rote Konfitüre)
60 g
Vegane Zartbitter-Schokolade (85 % Kakaogehalt)
40
Walnusshälften

Ausserdem

Mehl zum Arbeiten
Ausstecher (Blume, 4 cm Ø)

Zubereitung

Vorbereitungszeit: 60 Minuten
Kochzeit: 18 Minuten
Schwierigkeitsgrad: leicht
1 Für den Teig die Margarine 1 cm groß würfeln, Walnüsse fein mahlen. Walnüsse, Mehl, Puderzucker, Apfelmark und Margarinewürfel in eine Rührschüssel geben und mit den Knethaken des Handrührgeräts rasch zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig zu einer dicken Platte formen, in eine verschließbare Box legen oder in Frischhaltefolie wickeln und etwa 30 Minuten kühlen.
2 Den Backofen auf 180 °C vorheizen, zwei Backbleche mit Backpapier belegen. Den Teig halbieren und jede Portion auf der gut bemehlten Arbeitsfläche etwa 3 mm dick ausrollen. Mit dem Ausstecher etwa 80 Kekse ausstechen und auf die Bleche legen. Die Kekse nacheinander im Ofen (Mitte) je 8–9 Minuten backen, dabei jedoch nicht dunkel werden lassen. Herausnehmen und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.
3 Für die Füllung das Marzipan zwischen zwei Bögen Backpapier sehr dünn ausrollen und mit dem Ausstecher 40 Blumen ausstechen. Die Hälfte der Kekse auf der Unterseite mit Konfitüre bestreichen und je 1 Marzipanblume darauflegen. Dann die übrigen Kekse auf der Unterseite mit Konfitüre bestreichen und auf das Marzipan setzen. Etwa 30 Minuten trocknen lassen.
4 Für die Deko die Schokolade hacken und in einer Schüssel über dem heißen Wasserbad schmelzen. Die Oberseite der Kekse mit Schokolade bestreichen, je 1 Walnusshälfte darauf setzen und mindestens 3 Stunden trocknen lassen. Zum Aufbewahren in eine Blechdose schichten und kühl lagern.
Partner