Jackfruit-"Pulled-Pork"-Burger mit Rotkohl und Gurken-Joghurt

Zutaten

Zutaten für 4-6 Personen

"Pulled Pork"

400 g
Jackfruit in Salzlake aus der Dose
1 TL
Paprikapulver
2 TL
gemahlener Kreuzkümmel
Je 1 TL
getrockneter Oregano, gemahlener Koriander und Salz
4-5 EL
Olivenöl
1
mittelgroße Zwiebel
2
Knoblauchzehen
125 g
rauchige BBQ-Sauce

Außerdem

1/2
Gurke
200 g
Sojajoghurt
1/4
Rotkohl
2-3 EL
Rotweinessig
2 EL
Rapsöl
4-6
Vollkorn-Burger-Buns (selbstgemacht oder Fertigprodukt)
50 g
gemischte gewaschene Salatblätter
Meersalz & Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung

Kochzeit: 45 Minuten
Schwierigkeitsgrad: leicht
1 Für das „Pulled Pork“ die Jackfruit abtropfen lassen, gründlich abspülen und etwas trocknen. Dann in eine Schüs- sel geben und mit den Fingern möglichst in Fasern zerrupfen. Die Gewürze und 2–3 EL Öl dazugeben und vermischen. Alles 5 Minuten ziehen lassen.
2 Zwiebel und Knoblauch schälen und in feine Streifen schneiden bzw. hobeln. Beides in 2 EL Öl in einer großen Pfanne 2–3 Minuten goldbraun braten. Die gewürzte Jackfruit dazugeben und etwa 3 Minuten unter gelegentlichem Rühren braten, bis sie sich bräunlich färbt. Die BBQ-Sauce hinzugeben, gut umrühren, die Pfanne abdecken und für weitere 6–8 Minuten bei schwacher Hitze garen.
3 Für den Gurken-Joghurt die Gurke waschen, grob raspeln und mit Salz würzen. Raspel in eine Schüssel geben und 5 Minuten ziehen lassen. Anschlie- ßend die Raspel ausdrücken und mit Joghurt und geriebenem Knoblauch mischen.
4 Rotkohl in feine Streifen hobeln und mit Essig und Öl marinieren.
5 Burger-Buns halbieren. Schnittflächen in einer Pfanne rösten. Mit „Pulled Pork“, einigen frischen Salatblättern, Gurken-Joghurt und mariniertem Rotkohl zu Burgern zusammensetzen.
Partner