Vegetarischer Shepherd's Pie mit Linsenbolognese

Zutaten

Für 4 Personen

Linsenbolognese

1
Zwiebel
1-2
Knoblauchzehen
2-3 EL
Olivenöl
2 TL
Zucker
1 EL
Tomatenmark
250 g
pürierte Tomaten (Passata)
250 ml
Gemüsebrühe
200 g
braune Berglinsen
2 TL
getrockneter Oregano
Salz & Pfeffer aus der Mühle

Kartoffelpüree

500 g
mehligkochende Kartoffeln
150 ml
Milch
75 g
Butter
100 g
frisch geriebener Parmesan
frisch geriebene Muskatnuss
Salz & Pfeffer aus der Mühle

Außerdem

Kartoffelpresse
Spritzbeutel mit großer Loch-oder Sterntülle

Zubereitung

Vorbereitungszeit: 45 Minuten
Kochzeit: 40 Minuten
Schwierigkeitsgrad: leicht
Rezept für 4 Personen
1 Für die Linsenbolognese die Zwiebel und Knoblauch schälen, fein würfeln und in heißem Öl 1–2 Minuten anschwitzen. Dann mit Zucker bestreuen, diesen leicht karamellisieren lassen, danach das Tomatenmark unterrühren und mit pürierten Tomaten und Brühe auffüllen. Linsen untermischen, alles kräftig mit Salz, Pfeffer und Oregano würzen. Mischung nochmals aufkochen lassen, diese dann zugedeckt bei schwacher bis mittlerer Hitze in etwa 30 Minuten weich garen. Dabei gelegentlich umrühren.
2 Für das Püree Kartoffeln waschen, schälen, in grobe Stücke teilen und in kochendem Wasser in etwa 25 Minuten zugedeckt weich garen. Anschließend durch eine Presse in eine Schüssel drücken.
3 Milch aufkochen und mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen. Butter, 60 g Parmesan und die heiße Milch zu den Kartoffeln geben und alles mit einem Rührlöffel gründlich vermischen. Püree in einen Spritzbeutel umfüllen.
4 Ofen auf 220 °C vorheizen. Linsenbolognese in eine große Gratinform verteilen. Auf die Bolognese das Püree spritzen und dicht mit dem restlichen Parmesan bestreuen. Form in die Mitte des heißen Ofens schieben, Püree in etwa 20 Minuten goldbraun gratinieren.
Partner