Tofu-Bánh-Mì

Zutaten

für 4 Bánh-Mìs und 250 ml BBQ-Mayo

Pickles

2
Karotten
1/2
Daikon-Rettich (Asienladen)
1 TL
Rohrzucker
1/2 TL
Meersalz
70 ml
Reisessig

Tofu

400 g
Tofu
3 cm
Ingwer
5 EL
Sojasauce
3 EL
Maisstärke
3 EL
Erdnussöl

Außerdem

4
Baguettebrötchen
1/2
Salatgurke (in Scheiben)
3
eingelegte Jalapeños
2 EL
BBQ-Mayonnaise
2 EL
Sriracha (Chili-Würzsauce)
2 EL
Koriandergrün

BBQ-Mayo

4 EL
Wasser
100 g
Räuchertofu
150 g
Seidentofu
1/2
Knoblauchzehe
1/2 TL
geräuchertes Paprikapulver
2 EL
Tomatenmark
2 TL
Agavendicksaft
2 TL
Zitronensaft
1/2 TL
Meersalz
4 EL
Sonneblumenöl

Zubereitung

Kochzeit: 70 Minuten
Schwierigkeitsgrad: leicht

Für Tofu-Bánh-Mì

1 Für die Pickles Karotten und Rettich schälen und in feine, 5 cm lange Streifen schneiden. Gemüse in eine Schüssel geben, mit Zucker und Meersalz vermengen. Mit den Händen 2–3 Minuten einmassieren, bis das Gemüse weich und biegsam ist. Dann in ein Sieb geben und unter fließendem Wasser gut abspülen.
2 Den Reisessig in einer Schüssel mit 40 ml Wasser verrühren, mit den Gemüsestreifen vermengen und mindestens 30 Minuten im Kühlschrank ziehen lassen.
3 Tofu in 1 cm dicke Scheiben schneiden. Ingwer fein reiben und mit Sojasauce verrühren. Tofuscheiben in die Ingwersauce legen und mindestens 15 Minuten ziehen lassen. Anschließend aus der Marinade nehmen und mit der Maisstärke panieren.
4 Öl in eine heiße Pfanne geben, Tofuscheiben bei mittlerer Hitze von beiden Seiten 10 Minuten goldbraun braten.
5 Baguettebrötchen aufschneiden, mit der Schnittseite nach unten in einer Pfanne ohne Öl 1 Minute rösten. Mit Gurkenscheiben, 2–3 Scheiben Tofu, den Pickles und Jalapeños belegen und mit BBQ-Mayonnaise, Sriracha und Koriandergrün toppen.

Für die Mayo

1 Alle Zutaten, bis auf das Sonnenblumenöl, in einen Mixer oder High-Speed-Blender geben. Den Mixer auf höchster Stufe laufen lassen und das Öl in einem feinen Strahl hineinfließen lassen.
2 Die Mayo ist in einem gut verschließbaren Glas bis zu 5 Tage im Kühlschrank haltbar.