Rigatoni-Salat mit grünem Spargel, Walnüssen, Feta, süss-sauren Zwiebeln und Speck-Vinaigrette

Zutaten

Für 4 Personen
6
kleine, rote Zwiebeln
125 g
Zucker
150 ml
Rotweinessig
8-12
grüne Spargelstangen
200 g
Rigatoni
Salz
200 g
Feta
50 g
gehackte Walnusskerne
6 EL
Olivenöl
100 g
Speckwürfel
50 ml
Gemüsebrühe
1 TL
Senf
2-3 EL
Walnussöl
Meersalz & Pfeffer aus der Mühle
Rucolaspitzen zum Bestreuen

Zubereitung

Kochzeit: 45 Minuten
Schwierigkeitsgrad: leicht
Rezept für 4 Personen
1 Zwiebeln schälen und je nach Größe halbieren oder vierteln. Zucker mit 100 ml Wasser und Rotweinessig aufkochen lassen. Zwiebeln in den heißen Essigsud geben, etwa 4 Minuten darin kochen, anschließend alles in ein Einmachglas umfüllen und über Nacht im Kühlschrank durchziehen lassen.
2 Spargel putzen, das heißt unten 1 cm abschneiden und das untere Drittel schälen, und in 3 cm lange Stücke schneiden. Dann in einer heißen Pfanne in etwa 2 EL Olivenöl 6 Minuten dünsten.
3 Pasta in reichlich kochendem Salzwasser in etwa 15 Minuten bissfest garen. Abgießen, zum Spargel in die Pfanne geben und kurz mit durchschwenken.
4 Feta zerbröckeln und mit dem Spargel-Pasta-Mix, den abgetropften Essig-Zwiebeln und den gehackten Walnüssen locker mischen und auf eine Servierplatte oder in einzelne Pastaschalen verteilen.
5 Für das Dressing Speckwürfel in 2 EL heißem Olivenöl 2 Minuten anbraten. Dann mit 3–4 EL Zwiebel-Essig-Sud ablöschen, Brühe dazugießen und vom Herd nehmen. Senf, 2 EL Olivenöl und das Walnussöl unterrühren. Dressing über den Salat verteilen. Alles mit Meersalz und Pfeffer würzen. Mit einigen Rucolaspitzen bestreuen und am besten noch lauwarm servieren.

Warenkunde Nüsse

Die Nüsse sind ein echtes Superfood, sie enthalten nicht nur viele Vitamine (vor allem Vitamin B und E) und gesunde Omega-3-Fettsäuren. Eine Handvoll macht auch satt und hält den Blutzuckerspiegel stabil. Außerdem sind sie gut fürs Gehirn – daher ideal als Snack zwischendurch. Allerdings solltet ihr sie nach dem Kauf nicht allzu lange lagern, da sie anfällig für Schimmelbildung sind. Exemplare mit einem weißen Film oder dunkelbraunen bis schwarzen Stellen aussortieren. 

Schmecken Nüsse bitter? Schnell weg damit! 

Das hochwertige Walnussöl verwendet ihr am besten kalt im Salat, da es sich zum Braten nicht eignet. Allerdings hält es sich auch gekühlt nicht lange. Daher nur kleine Mengen kaufen und rasch verbrauchen.