Marinierte Rindersteaks

Zutaten

Für 4 Personen

Fleisch

600 g
Rinderhüftsteak
8
Knoblauchzehen
60 ml
Rapsöl
2 EL
Rohrzucker
2 EL
chinesische Austernsauce (z.B. von Lee Kum Kee)
2 EL
Sojasauce
Salz & Pfeffer aus der Mühle

Salat

4
rote Zwiebel
2 EL
Reisessig
4 EL
Rapsöl
4 EL
Sojasauce
1/2
kleine Ananas
2 handvoll
Rucola

Zubereitung

Vorbereitungszeit: 30 Minuten
Kochzeit: 30 Minuten
Schwierigkeitsgrad: mittel
Rezept für 4 Personen
1 Das Fleisch quer zur Faser in 5 mm dicke Scheiben schneiden (am besten vorher 30 Minuten ins Tiefkühlfach legen). Den Knoblauch schälen und im Mörser grob zerstoßen. Die Hälfte davon mit 4 EL Öl, Zucker, Austernsauce, Sojasauce, ½ TL Salz und 3 Prisen Pfeffer in einer Schale verrühren. Die Fleischscheiben in die Marinade legen, mit den Händen durchmischen und bei Raumtemperatur etwa 30 Minuten durchziehen lassen.
2 Für den Salat die Zwiebeln schälen, halbieren und in feine Streifen schneiden. Essig, Öl und Sojasauce in einer Schale verquirlen. Die Zwiebelstreifen hineingeben und mit dem Dressing verkneten. Die Ananas dick schälen und den Strunk herausschneiden. Das Fruchtfleisch zuerst quer in 5 mm dicke Scheiben, dann in 2 cm große Stücke schneiden. Den Rucola waschen und trocken schleudern.
3 Das restliche Öl in einem Wok oder einer Pfanne erhitzen. Den übrigen zerstoßenen Knoblauch darin bei starker Hitze in etwa 10 Sekunden goldbraun anbraten, dann herausnehmen. Das Fleisch aus der Marinade nehmen und portionsweise im heißen Öl 1–2 Minuten pro Seite anbraten. Zuletzt alle Steaks und den gebratenen Knoblauch im Wok vermischen und in etwa 1 Minute wieder heiß werden lassen.
4 Den Rucola auf 4 Tellern ausbreiten. Die Ananasstücke und die Zwiebeln samt Dressing darauf verteilen. Die Steaks darauf anrichten und servieren.

Good to know

Vor 130 Jahren hat der Chinese Lee Kum die legendäre Austernsauce erfunden. Auch heute noch wird sie handwerklich und tagesfrisch hergestellt und gibt Asia-Gerichten wie diesen Steaks unerwechselbare Tiefe und Würze.

Partner