Karotten-Pekannuss-Kuchen

Zutaten

für eine Springform von 20 cm Durchmesser (12 Stücke)

Teig

80 g
Pekannuss- oder Walnusskerne
300 g
Karotten
100 ml
Buttermilch
dünn abgeriebene Schale von 1 Bio-Orange
2
Eier
250 g
flüssige Butter
300 g
feiner Rohrzucker
400 g
Mehl
1 TL
Natron
2 TL
Backpulver
1/4 TL
je (je) Salz gemahlener Kardamom und Zimt

Topping

100 ml
frisch gepresster Orangensaft
50 g
Zucker
250 g
Mascarpone
150 ml
Sahne
2 EL
Puderzucker

Außerdem

Fett und Mehl für die Backform

Zubereitung

Kochzeit: 90 Minuten
Schwierigkeitsgrad: leicht
1 Backofen auf 180 Grad vorheizen. Boden und Rand der Springform fetten und mit Mehl bestäuben. Kalt stellen.
2 Nüsse in einer Pfanne ohne Fett rösten, herausnehmen und grob hacken. Karotten schälen und fein raspeln. Karotten mit Buttermilch, Orangenschale, Eiern, Butter und Zucker verquirlen. Mehl, Natron, Backpulver und Gewürze mischen, gut mit dem Karotten-Butter-Gemisch verrühren.
3 Teig in die vorbereitete Form füllen. Auf der zweiten Schiene von unten 75 Minuten backen (Test: Sticht man mit einem Holzspieß in die Mitte des Kuchens, sollte nichts mehr daran kleben bleiben). Wenn die Oberfläche zu dunkel wird, mit Alufolie abdecken. Kuchen herausnehmen, in der Form auskühlen lassen.
4 4Orangensaft und Zucker aufkochen, sirupartig einköcheln und abkühlen lassen. Den Orangensirup und Mascarpone glatt rühren. Sahne und Puderzucker halb steif schlagen und unterrühren. Mascarponecreme auf dem Kuchen verteil