Gebratener Saibling auf Spitzkohlgemüse

Zutaten

Für 4 Personen
130 g
rote Zwiebeln
600 g
Spitzkohl
2
grüne Chilischoten
1
Biozitrone
70 g
Butter
1
Lorbeerblatt
4 EL
trockner Weißwein
4
Saiblinge oder Forellen (küchenfertig, je 350 g)
50 g
Weizenmehl
70 g
Butterschmalz
Salz & Pfeffer aus der Mühle
100 g
Granatapfelkerne
40 g
gehobelte Haselnusskerne

Zubereitung

Kochzeit: 35 Minuten
Schwierigkeitsgrad: leicht
Rezept für 4 Personen
1 Zwiebeln schälen und in Spalten schneiden. Vom Kohl ggf. welke Blätter ablösen, Kohl vierteln, Strunk entfernen, in feine Streifen schneiden. Chilischoten halbieren, entkernen, waschen und längs in dünne Streifen schneiden. Zitrone heiß abwaschen, trocken reiben. Die Hälfte der Schale in feinen Streifen mit einem kleinen, scharfen Messer abziehen. Zitrone halbieren, Saft auspressen.
2 Für das Kohlgemüse 30 g Butter in einem kleinen Topf schmelzen, Zwiebeln darin 5 Minuten zugedeckt anschwitzen. Kohl, Lorbeer, Chilis und die Hälfte der Zitronenschale dazugeben, anschwitzen und mit Weißwein auffüllen. Zugedeckt bei niedriger Hitze 5 Minuten dünsten.
3 Saiblinge waschen, trocken tupfen, innen und außen salzen und in Mehl wenden. Butterschmalz in einer großen Pfanne erhitzen, Saiblinge darin von beiden Seiten jeweils. 7 Minuten braten, bis sie goldbraun sind.
4 Kohl mit Salz, Pfeffer und etwas Zitronensaft würzen. Granatapfelerne unterheben. Saiblinge kurz abtropfen lassen. Die Pfanne mit Küchenpapier auswischen. Restliche Butter in der Pfanne schmelzen, Nüsse darin kurz anrösten.
5 Kohlgemüse portionsweise mit den Saiblingen anrichten. Butter mit Nüssen und restlicher Zitronenschale darübergeben. Dazu passen z. B. Ciabattabrot oder Salzkartoffeln.