Bubble-up-Pizza

Zutaten

Für 4 Personen
125 g
Mozzarella
30 g
Parmesan am Stück
1 Bund
Basilikum
2 Zweige
Rosmarin
24
Kirschtomaten (etwa 250 g)
2 Dosen
Mehrkornbrötchen (à 310 g; je 6 Stück; Kühlregal)
250 g
stückige Tomaten (Dose)
Salz & Pfeffer aus der Mühle
edelsüßes Paprikapulver

Zubereitung

Kochzeit: 60 Minuten
Schwierigkeitsgrad: leicht
Rezept für 4 Personen
1 Mozzarella abtropfen lassen und auf einer Küchenreibe grob raspeln. Den Parmesan auf der Reibe fein reiben. Basilikum und Rosmarin waschen und gut trocken schütteln. Blätter bzw. Nadeln von den Stielen zupfen. Die Kirschtomaten waschen und mit Küchenpapier trocken tupfen.
2 Die Brötchendosen nach Packungsanweisung öffnen. Die Teigstücke voneinander lösen und waagerecht mit einem scharfen Messer halbieren. Je 1 Basilikumblatt und 1 Kirschtomate in die Mitte drücken. Die Teigränder etwas nach oben ziehen und um die Tomate herum fest verschließen.
3 Die Kugeln mit der Naht nach unten auf ein mit Backpapier belegtes Backblech dicht an dicht nebeneinandersetzen, sodass man eine annähernd ovale Pizza erhält.
4 Backofen auf 200 Grad vorheizen. Rosmarinnadeln fein hacken und unter die stückigen Tomaten rühren. Mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen. Etwas Mozzarella in die kleinen Lücken auf den Teig streuen. Die Tomatensauce gleichmäßig auf dem Teig verteilen und verstreichen, dabei rundherum einen kleinen Rand frei lassen. Restlichen Mozzarella und Parmesan mischen und auf die Pizza streuen. Die Pizza im Ofen (Mitte) in 25–35 Minuten goldbraun backen. Übriges Basilikum nach Belieben klein zupfen. Die Pizza damit bestreuen.

Tipp für die Pizza

Die herrlich fluffige Pizza wird mit Brötchenteig aus dem Kühlregal gebacken. Wichtig: Den Teig nicht kneten, damit er schön aufgeht. Mit Mehrkornteig schmeckt’s herzhafter.