Basilikum-Pastasotto mit Burrata und geschmorten Strauch-Tomaten

Zutaten

Für 4 Personen
1 Bund
Basilikum
75 g
flüssige Butter
2
Schalotten
1-2
Knoblauchzehen
5 EL
Olivenöl
250 g
griechische Reiskornnudeln (Kritharaki)
100 ml
Weißwein
500 ml
Geflügelbrühe
600 g
Kirschtomaten an der Rispe
3 TL
Zucker
2-3- EL
Balsamico bianco
300 g
Burrata
60 g
Pinienkerne
50 g
frisch geriebener Parmesan
Salz & Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung

Kochzeit: 45 Minuten
Schwierigkeitsgrad: leicht
Rezept für 4 Personen
1 Basilikumblätter vom Stiel zupfen. Einige Blätter für die Dekoration beiseitelegen. Die restlichen Blätter mit flüssiger Butter in einen Mixer geben und zu einer feinen grünen Paste pürieren.
2 Schalotten und Knoblauch schälen und fein würfeln. 1 EL Olivenöl in einem breiten Topf erhitzen. Schalotten und Knoblauch darin 1 Minute andünsten. Reisnudeln hinzufügen, kurz mitdünsten, dann mit Weißwein ablöschen. Danach 1/4 der Gemüsebrühe angießen und bei mittlerer Hitze köcheln lassen, bis die Pasta die Flüssigkeit aufgesogen hat, dabei gelegentlich mit einem Spatel umrühren. Diesen Vorgang immer wiederholen, bis die Brühe aufgebraucht ist und die Pasta nach 15–18 Minuten gar ist, aber noch etwas Biss hat.
3 Inzwischen Tomaten abbrausen, trocken tupfen und in kleine Rispen teilen. Diese mit 4 EL Olivenöl in einer Pfanne etwa 8 Minuten anbraten. Dabei mit Zucker bestreuen und dabei leicht karamellisieren. Abschließend alles mit etwas Balsamico bianco und Salz würzen.
4 Burrata halbieren. Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten.
5 Wenn die Pasta al dente ist, den Parmesan und die Basilikum-Butter unterrühren. Das Pastasotto mit Salz und Pfeffer würzig abschmecken und in tiefe Teller verteilen. Darauf jeweils eine Burratahälfte in die Mitte geben. Die Tomaten daraufsetzen und alles mit Pinienkernen bestreuen. Mit Basilikumblättern garnieren.